FANDOM


Ygryk ist ein weiblicher Hägsdämon und die Gefährtin von Pliek. Sie ist für ihre außerordentlichen Fähigkeiten als Fährtenleserin bekannt.

CharakterBearbeiten

Ygryk ist, wie alle Hägsdämonen von bösartigen und hinterhältigen Charakter. Doch seit sie den Wunsch nach einem eigenen Küken verspürt, hat sie keine Freude mehr daran, jungen Tieren wie Eisbären oder Kaninchenbabys etwas anzutun, da sie alles liebenswürdig findet, was klein und verletzlich ist.

AuftritteBearbeiten

Das VermächtnisBearbeiten

Ygryk ist wütend darüber, dass sie mit ihrem Lebensgefährten Pliek keine Kinder bekommen kann, weshalb sie alles daran setzt, Sivs Ei in die Krallen zu bekommen. Sie plant, das Ei selbst auszubrüten und den jungen Prinzen nach seinem Schlüpfen zu verhexen, um ihn auch zu einem Hägsdämonen zu machen.

Der AuserwählteBearbeiten

Sie und ihr Gefährte Pliek wurden zu Arrin und Penryck gebeten. Da sich beide innig ein eigenes Küken wünschten, wurden sie von den beiden beauftragt, zu Hoole zu fliegen, um diesen als ihr Küken anzunehmen. Doch Arrin und Penryck nutzen den Wunsch der Beiden aus, um selbst an Hoole und an seine Mutter Siv zu kommen. Wenn Ygryk und Pliek beide zu Hoole geführt hätte, müssten sie getötet werden, damit sie Hoole nicht "behielten". Deshalb beautragten sie eine Auftragsmörderin, Ullrika, um die beiden zu töten.

Bevor Ygryk und Pliek zu Hoole gelangen, verwandelte sich Ygryk in ein Uhuweibchen, um nicht aufzufallen.

Als die beiden auf Hoole trefen, kommt es zu einer Auseinandersetzung: Ygryk will Hoole das Auge ausreißen, um ihn in einen Hägsdämonen zu verwandeln, da das andere Auge, welches nachwachsen würde über Fyngrott verfügen würde. Gränk und Schneerose, eine Freundin von Siv, um dies zu verhindern. Zur selben Zeit trifft auch Ullrika ein und verwundet Pliek. Als Siv ihre Krallen in Ygryks Rücken bohrt, um zu verhindern, dass sie ihrem Sohn etwas antun würde, steht Pliek ihr bei. Gränk spricht Ygryk mit einem krakischen Satz an, der vermutlich eine Art Fluch ist, worauf sie und ihre Halb-Hägs in die Tiefe stürzten. Fast alle ertranken. Als Ygryks Flügel das Wasser streift, fängt Pliek sie auf und flieht. Sie werden dabei von Ullrika verfolgt.

Sie werden von einer alten Bekannten, Krieth, einer Dämonenzauberin, und ihren Papageiendämonen (eine Kreuzung zwischen Papageientauchern und Hägsdämonen) gerettet. Sie bleiben in einer Eisklamm und warten, bis ihre Wunden verhielen würden. Es wird ihnen klar, wie mächtig sie sich in Arrin getäuscht hatten.

Die letzten Sätze in diesem Buch, wo die drei vorkamen, handelten davon, dass die drei sich einen Plan überlegen, wie sie an die Macht kommen könnten und das Krieth versuchen würde herauszufinden, ob es eine Art Mittel gäbe, mit dem die Dämonen problemlos über Meer fliegen könnten. Denn es wird beschrieben, dass Ygryk beim Anblick der Wellen übel wurde, woraus schließt, dass sie seit diesem Vorfall, wo sie beinahe ertrunken wäre, leicht traumatisiert ist.

Das KönigreichBearbeiten

Folgt

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki