FANDOM


Twilla, eine Sumpfohreule,[1] ist die Pflegerin von Ifghar und wohnt mit ihm bei den Glaux-Brüdern.

AuftrittBearbeiten

Die FeuerprobeBearbeiten

Twilla lebt lange auf der Insel der Glaux-Brüder. Sie hilft nach dem Krieg der Eisklauen zunächst Ezylryb, als dieser sich von seinem Verlust erholen muss und ist die Pflegerin von Ezylrybs Bruder, Ifghar. Sie kümmert sich aus Mitleid um Ifghar, der psychisch krank wird und ist glücklich, dass es ihm bald scheinbar besser geht, als er mit wieder Flüge unternimmt. Jedoch hegt sie eine Abneigung gegen die Kjellschlange, Grägg van Slonk, da diese meist trufynkken ist und einen schlechten Einfluss auf Ifghar ausübt.
Sie lernt Otulissa und Gylfie kennen, die sich hilfesuchend an die Glaux-Brüder nach Dokumenten oder Büchern über Tupfitis wenden.
Sie bemerkt, dass sich Grägg und Ifghar verändert haben, da Grägg nun nicht mehr viel trinkt und Ifghar mehr Flüge unternimmt. Eines Tages erzählt Grägg ihr, dass sie einen längeren Ausflug unternehmen möchten. Twilla macht sich Sorgen, dass Ifghar eine längere Strecke schafft, da er dies lange nicht mehr getan hat. Grägg erzählt ihr, dass er und Ifghar schon ein paar Übungsflüge unternommen haben und bittet er sie nicht mitzukommen. Twilla wird misstrauisch, da die beiden sehr oft für eine längere Zeit weg sind und folgt ihnen, trotz ihres lahmen Flügels.
Vor Ort angekommen, musse sie sich verstecken, da Ifghar und Grägg den H'rathgar-Gletscher und das Versteck der Kraaler anfliegen. Sie verscteckt sich hinter einem kümmerlichen Busch und legt dabei die Flügel an, sodass der Busch sie verdeckt. Mit Erschrecken stellt sie fest, dass die Kraaler die kleine Elfenkäuzin Gylfie gefangen haben. Sie beobachtet, wie die Kraaler Gylfie verhören und entdeckt Grägg und Ifghar unter ihnen. Sie drohen Gylfie, sollte sie ihnen keine Antworten geben, werfen sie sie den Wölfen zum Fraß vor, die ihnen sagen würden, wo sie Goldgras finden. Ifghar und Grägg stellen sich Gylfie falsch vor und wollen von ihr Informationen, wie die Bewaffnung und Truppenstärke des Großen Ga'Hoole-Baums ist und wann sie die Reinen angreifen wollen.
Twilla will Gylfie retten und ihr helfen, fliegt zum Goldenen Dreieck, wo das Goldgras wächst, und färbt ihr Gefieder golden, um nicht unter den Piraten aufzufallen.
Als Twilla so zur Zelle fliegt, halten Gylfies Bewacher, Phlinx und Vlink, sie für den Goldenen Glaux höchstpersönlich, der sich nur alle hundert Jahre zeigen soll. Als Gylfie ihr dies zuflüstert, schafft sie es die Bewacher zu überlisten. Sie sagt ihnen, dass sie beide auserwählt sind die Piraten anzuführen und schickt sie mit einer Wegbeschreibung zum Goldsaft weg. Danach schneidet sie Gylfies Fesseln durch und erklärt Gylfie wie sie fliehen können. Plötzlich kommen die Piraten zurück. Gylfie hat die Idee, die Spiegel so aufzustellen, dass die Piraten vom einfallenden Licht geblendet und irritiert werden.
Gylfie und Twilla nutzen die Spundlöcher zur Flucht und müssen sich bei den Eiskrallen trennen, da Twilla den Glaux-Brüdern von Ifghars und Gräggs Verrat berichten will. Sie singt Gylfie ein Abschiedslied vor und erzählt ihr auch von ihrer Vergangenheit. Sie sagt, dass sie eine Skog ist und ihre gesamte Sippe im Krieg der Eisklauen umgekommen sind. Ifghar ließ ihre Verwandten in einem Blutbad töten, doch dies hat sie ihm durch ihren Aufenthalt bei den Glaux-Brüdern vergeben.

QuellenBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Die Feuerprobe, Seite 107
  2. 2,0 2,1 Die Feuerprobe, Seite 170

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki