FANDOM


Papageientaucher (Fratercula arctica) sind Vögel, die zur Familie der Alkenvögel gehören.

AussehenBearbeiten

Das Federkleid der Papageientaucher ist schwarz und weiß.[1] Sie besitzen breiten Schädel mit einem orange[1] bis rötlichen, großen, klobigen Schnabel, welchem sie ihren Namen verdanken. Ihr Körperbau ist plump und gedrungen und bewegen sich aufgrund ihrer breiten, vorgestreckten Brust sehr unelegant. Sie besitzen außerdem orangefarbene Schwimmfüße.

Lebensraum und VerhaltenBearbeiten

Papageientaucher leben meist im Hohen Norden, vor allem aber in der Eisklamm und am Rand der Nordlande. Sie haben sich an das kühle Seeklima in Eis und Schnee und das Leben am Meer angepasst. So stürzen sie sich kopfüber ins Meer und können mit ihrem großen Schnabel gleich mehrere Fische auf einmal fangen.[1] Papageientaucher können nicht gut fliegen, dafür jedoch sehr gut tauchen.[1] Lufteinlagerungen im Gefieder der Tiere sorgen dafür, dass sie lange unter Wasser bleiben könne. Fische wie der Kapelan oder Blauschuppen stellen die Hauptnahrung der Papageientaucher da. Ihre Nester bauen sie in Felsnischen und Eisspalten, wo sie ihre Jungen aufziehen. Diese werden ziemlich schnell geschlechtsreif. Wenn junge Papageientaucher das Fliegen gelernt haben verlassen sie das elterliche Nest und kehren dorthin nicht mehr zurück. Sie sind jedoch nicht besonders schlau und laut der Eulen, sollen sie eine der dümmsten Vogelarten sein.

Ihr Lieblingsausruf ist "Gütiger Gletscher".

Bekannte PapageientaucherBearbeiten


Externe LinksBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Die Entscheidung, Seite 15

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki