FANDOM


Das Nebelschloss (Original: The Palace of Mists) ist eine eine Universität oder Bibliothek im Schattenwald, die von den Anderen erbaut wurde.

Lage und AussehenBearbeiten

Sie gut liegt in einem tiefen Tal im Schattenwald, da die Bäume dort sehr dicht stehen und sich darüber neigen. Es ist gut von der Dunstwolke eines Wasserfalls verborgen. Die Felswand bildet gleichzeitig die Rückwand des Gebäude. Außerdem besitzt es vier Glockentürme, deren Glocken jedoch keinen Klöppel besitzen. Da das Nebelschloss von den Anderen erbaut und als Bibliothek genutzt wurde, gibt es dort viele Bibilotheken mit Karten und Büchern, steinerne Andere, Gemälde und andere Dinge.

AuftritteBearbeiten

Der ZauberBearbeiten

Das Schloss wird als erstes von Bess, Grimbels Tochter, nach vielen Jahren entdeckt. Bess bringt Grimbels Knochen, der Soren und Gylfie zur Flucht aus Sankt Ägolius verholfen hatte und dabei getötet wurde, zum Nebelschloss. Sie legt seine Knochen unter eine Glocke und singt dort jeden Tag mit ihrer glockenhellen Stimme für ihn. Es heißt, dass ein toter oder sterbender Raufußkauz den Weg nach Glaumora findet, wenn er eine Glocke hört.

Bess findet einige Karten und Schriftrollen, die in Krallenschrift von Eulen verfasst worden sind und Hinweise auf ein sechsten Eulenkönigreich, die Mittellande.

Das NebelschlossBearbeiten

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki